Ausschreibung Erfurter Stadtschreiber

Die Landeshauptstadt Erfurt schreibt für das kommende Jahr wieder das symbolische Amt des Erfurter Stadtschreibers aus. Mit der Einrichtung dieses Amtes wird das Ziel verfolgt, Schriftsteller/innen deutscher Sprache zu ehren, die unsere Literatur mit ihren Werken beeinflussen und prägen.
Der von der Stadt Erfurt gestiftete Preis, der die Bezeichnung „Erfurter Stadtschreiber-Literaturpreis“ trägt, wird seit 2002 alle drei Jahre öffentlich bis spätestens zum 30. Juni des Vorjahres der Vergabe ausgeschrieben. Das Amt selbst wird jeweils im Jahr der Titelverleihung vom 01. April bis zum 31. Juli besetzt. Der Preis wird in Form des symbolischen Titels durch eine Urkunde und ein Stipendium vergeben.
Die Bewerber/innen sollen mindestens eine selbständige Publikation vorweisen können. Gebeten wird um die Einsendung einer unveröffentlichten Textprobe (maximal 20 A4-Seiten), eines Lebenslaufes mit Lichtbild sowie einer Bibliographie an die Kulturdirektion der Stadtverwaltung Erfurt, Benediktsplatz 1, 99084 Erfurt, bis spätestens zum 30. Juni 2018.
Ich möchte Sie bitten, diese Information ggfs. an entsprechende Interessenten weiterzuleiten. Weitere Informationen sind unter http://www.erfurt.de/ef/de/engagiert/kunst/stadtschreiber/index.html ersichtlich, für Nachfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüßen
Sebastian Rätsch
Kulturförderung
Kulturdirektion
SG Soziokultur | Kulturelle Bildung

Landeshauptstadt Erfurt
Stadtverwaltung
99111 Erfurt

Telefon +49 361 655-1612
Fax          +49 361 655-1609
E-Mail    Kulturfoerderung@erfurt.de