Archiv für den Monat: Februar 2017

Neues Heft der Thüringer Literaturzeitschrift “Palmbaum” – Präsentation auf der Leipziger Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse steht vor der Tür und mit ihr ein neues Heft der Thüringer Literaturzeitschrift “Palmbaum”. Nach dem erfolgreichen Heft zum 200. Geburtstag von Gustav Freytag, in dem wir u.a. das gescheiterte Projekt eines Fassbinder-Films dokumentiert haben, folgt nun ein nur scheinbar “leichteres” Thema: Das Heft soll “Zum Lachen” sein, d.h. wir widmen es dem Thema Komik vom Humor über Ironie, Satire und Parodie bis zum Grotesken. Wir bringen böse Klassiker-Parodien und überlegen mit Tucholsky, was Satire darf, Annelie Morneweg ergründet das Lachen als nonverbale Sprache, Ulf Annel erinnert an Ringelnatz in Thüringen, Michael von Hintzenstern und Olaf Weber feiern mit Dada den produktiven Nonsens, Renate Holland-Moritz fragt sich, ob man in der finsteren DDR überhaupt lachen durfte, Hans-Dieter Schütt geht der Eigenart des jüdischen Witzes nach, Matthias Biskupek hat den manchmal gar nicht komischen Humor der “sozialen Medien” genauer angeschaut, Sylvia Bräsel sagt uns, worüber Chinesen lachen und NEL beantwortet unsere Fragen nach dem Selbstverständnis eines Karikaturisten – mit Karikaturen natürlich! Weiterlesen