Archiv für den Monat: Januar 2015

Arnstädter Literaturpreis 2016 – Abgabefrist für Einsendungen endet am 15. Juli 2015

Arnstädter Literaturpreis 2016

Im Rahmen der Feierlichkeiten zur 750-Jahrfeier der Stadtrechtsverleihung der Stadt Arnstadt wurde am 26. Februar 2014 durch die Literaturfreunde Arnstadt (IG) der Arnstädter Literaturpreis 2016 ausgelobt. Der Arnstädter Literaturpreis 2016 soll Arnstadts Ansehen als Stadt der Kultur weiter befördern. Gleichzeitig möchte er die Identifizierung der Arnstädter und aller Einwohner des Ilm-Kreises mit ihrer Stadt/Kreisstadt stärken. Der Arnstädter Literaturpreis wird weit über die Kreisgrenzen hinausstrahlen und eine positive Imagepflege zur Folge haben. Die Literaturfreunde Arnstadt (IG) sind Träger des Preises.

Der Arnstädter Literaturpreis 2016 wird für eine literarisch-historische Erzählung zur Geschichte von Arnstadt von 15 bis max. 25 Seiten vergeben (25 Zeilen, Schriftgröße 12 Pkt.). Mindestalter der Einsender: 18 Jahre. Die Teilnehmer versichern, daß ihr Manuskript noch nicht veröffentlicht wurde und auch kein Verlagsvertrag für die Veröffentlichung besteht. Die Teilnehmer erklären sich bereit, ihre Manuskripte kostenfrei unter der Herausgeberschaft der Literaturfreunde Arnstadt (IG) zu veröffentlichen, sofern ihr Beitrag für den Wettbewerb ausgewählt wurde (die besten zehn Beiträge). Die Autorinnen und Autoren reichen eine kurze Autorenvita samt Auswahlbibliographie, ein kurzes Exposé zum Inhalt der Erzählung und das vollständige, ausgedruckte Manuskript in alter oder neuer Rechtschreibung ein. Einsendungen bitte an: Verlag Kirchschlager, z. H. Michael Kirchschlager, 99310 Arnstadt, Ritterstraße 13. Für eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Manuskripte, denen ein ausreichend frankierter Rückumschlag begegeben wurde, können zurückgeschickt werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluß der Manuskripte ist der 15. Juli 2015. Ende Oktober 2015 werden die besten zehn Erzählungen und Autoren bekanntgegeben. Anfang Dezember 2015 erfolgt die offizielle Bekanntgabe des Preisträgers.

Der Arnstädter Literaturpreis 2016 wird von einer unabhängigen, fachlich kompetenten Jury verliehen. Der Preisträger erhält zum Preisgeld von 2.000 € einen von dem Künstler Heiko Freitag gestalteten Adler aus Eiche, der symbolisch für das Wappen der Stadt Arnstadt steht. Neben dem ausgewählten Werk werden die besten neun literarischen Arbeiten in einem Buch herausgegeben. Die Verleihung des Arnstädter Literaturpreises sowie die Präsentation der damit entstehenden Publikation findet am Welttag des Buches, am 23. April 2016, im Saal des Gast- und Logierhauses “Goldene Henne” zu Arnstadt statt.